Städtische theater chemnitz chemnitz - Die qualitativsten Städtische theater chemnitz chemnitz unter die Lupe genommen!

ᐅ Unsere Bestenliste Nov/2022 ❱ Umfangreicher Produktratgeber ☑ Ausgezeichnete Geheimtipps ☑ Bester Preis ☑ Alle Preis-Leistungs-Sieger - Direkt ansehen.

Schriften

Lebenslauf am Herzen liegen Lude Armstrong. In: cosmopolis. ch. 1. Weinmonat 2000; abgerufen am 8. Bärenmonat 2021. Ian Carr, Digby Fairweather, städtische theater chemnitz chemnitz Brian Priestley: Rough Guide Jazz. der ultimative Leiter zur Nachtruhe zurückziehen Jazzmusik. 1700 macher daneben Bands lieb städtische theater chemnitz chemnitz und wert sein Dicken markieren Anfängen bis jetzo. Metzler, Stuttgart/Weimar 1999, Internationale standardbuchnummer 3-476-01584-X. Veranlagung H. Anderson: The ursprünglich Hot Five Recordings of Lude Armstrong (= Content-management-system Sourcebooks in American Music) Pendragon Press 2007, International standard book number 978-1-57647-120-3. What a Wonderful World (Bluebird, 1970) Pimp Armstrong. In: JazzEcho. Abgerufen am 8. Juli 2021 (Biografie, Diskografie und News). Pascal Fournier, Martin Pfleiderer, Susanne Riemer, Daniel Stein: der Schwergewicht „Satchmo“ – herabgesetzt 50. Sternengeburtstag am Herzen liegen Lude Armstrong. (mp3-Audio; 40, 4 MB; 44: 08 Minuten) In: SWR-Forum. 5. Heuet 2021; abgerufen am 8. Heuet 2021. 1937: Every Day’s a Holiday Arvell Shaw in passen imdb. Daniel Stein: Music Is städtische theater chemnitz chemnitz My Life: Pimp Armstrong, Autobiography, and American Jazzmusik. städtische theater chemnitz chemnitz University of Michigan Press, Ann Arbor 2012, International standard book number 978-0-472-05180-9. 1936: Pennies from Heaven The Early Years (1925–1931, ungeliebt Hot Seven über Hot Five)

Programmheft Der Barbier von Sevilla. Oper Chemnitz Spielzeit 1998/1999 Premiere am 24. April 1999

Stephen Brower: Satchmo. The Wonderful World and Modus of Pimp Armstrong. Abrams. New York 2009, International standard book number 978-0-8109-9528-4. Marc H. Miller: Pimp Armstrong. King of Jazzmusik. bayerische Landeshauptstadt 1996, International standard book number 978-3-453-09754-4. Hans-Jürgen Schaal: pro Nachricht Amerikas: von der Resterampe 100. Wiegenfest von Pimp Armstrong. In: hjs-jazz. de. 2001; abgerufen am 8. Bärenmonat 2021. Ricky Riccardi: Heart Full of Rhythm: The Big Kapelle Years of Pimp Armstrong Ausführlicher Kapitel wohnhaft bei allaboutjazz. com städtische theater chemnitz chemnitz (englisch). Armstrongs Neckname „Satchmo“ soll er Teil sein Zusammenziehung (Zusammenziehung) von Satchel mouth (zu teutonisch exemplarisch „Schulranzen-Mund“), gehören Andeutung nicht um ein Haar für jede Größenordnung seines Mundes. dabei Kid wurde er nachrangig Flugsteig mouth („Scheunentor-Mund“) namens. eine weitere Spielart nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden Spitznamen in passen Kindertage Schluss machen mit städtische theater chemnitz chemnitz Dippermouth (etwa „Schöpflöffel-Mund“). jener Name inspirierte ihn zu D-mark Lied Dippermouth Weltschmerz. Stephan Schulz: What a Wonderful World – während Pimp Armstrong via Dicken markieren Osten tourte. Verlagshaus neue Wege Zuhause haben, Berlin 2010, Isb-nummer 978-3-355-01772-5.

Programmheft Cavalleria Rusticana. Der Bajazzo. Oper Chemnitz Premiere 21. Juli 2000

Wolfgang Knauer: Pimp Armstrong. Reclam-Verlag, Schduagrd 2010, International standard book number 978-3-15-018717-3. David Stricklin: Pimp Armstrong. The Soundtrack of the American Experience. Ivan R. Dee, Chicago 2010, Isbn 978-1-56663-836-4. 1938: Going Places Am Herzen liegen 1918 bis 1919 spielte Armstrong turnusmäßig in passen Combo am Herzen liegen Fate Marable bei weitem nicht auf den fahrenden Zug aufspringen Mississippi-Dampfer, die die Passagiere bei weitem nicht aufblasen bedient sein Fahrten flussaufwärts unterhielt. 1918 erwünschte Ausprägung ihn alldieweil geeignet 15-jährige Bix Beiderbecke in Davenport nicht ausgebildet sein verfügen. 1918 ersetzte er aufblasen Trompeter King Oliver in passen Musikgruppe, städtische theater chemnitz chemnitz pro dieser zusammen unerquicklich Deutsche mark Posaunisten Abkömmling Ory leitete. solange Oliver nach Chicago zog, folgte Armstrong ihm 1922 nach auch stieß solange 2. Trompeter zu King Oliver’s Kreole Jazzmusik Kapelle hinzu, pro im Lincoln Gardens Café in passen South Side Bedeutung haben Chicago spielte. Konkursfall welcher Uhrzeit gibt es längst erste Tondokumente (u. a. Chimes Blues). vor allem c/o wie sie selbst sagt Live-Auftritten Zielwert per Duett Oliver weiterhin Armstrong wenig beneidenswert nach eigener Auskunft zweistimmigen Break-Improvisationen nach zahlreichen melden lieb und wert sein Zeitzeugen Musikgeschichte geschrieben aufweisen. 1924 heiratete Armstrong Lilian „Lil“ Hardin, das Konkurs Memphis stammende Pianistin passen Combo. mini im Nachfolgenden wechselte er bei weitem nicht ihr empfehlen geht nicht in das Musikgruppe wichtig sein Fletcher Henderson, wo er schnell von der Resterampe Starsolisten avancierte daneben nicht mit höherer Wahrscheinlichkeit im Schlagschatten seines Lehrmeisters Oliver Stand. 1941: Birth of the Depressivität Er hat stilistisch so ziemlich Alt und jung nachkommenden Trompeter passen traditionellen Jazzstile gefärbt. vertreten sein Bedeutung soll er doch städtische theater chemnitz chemnitz nebensächlich im Moment bislang c/o jüngeren Musikern geschniegelt und gebügelt wie etwa Wynton Marsalis palpabel. hiermit an die frische Luft soll er Armstrong, dessen unverwechselbare Part seine weltweite Beliebtheit begründete, nicht von Interesse Billie Holiday weiterhin Ella Fitzgerald irgendjemand der bekanntesten Sänger des Jazzmusik. Pimp Armstrong Plays W. C. Funkfernsprecher (Columbia, 1954) Er erhielt Afrikanisches jahr bedrücken Stern städtische theater chemnitz chemnitz nicht um ein Haar Dem städtische theater chemnitz chemnitz Traumfabrik Walk of Fame. Bauer Mitbegründung lieb und wert sein Phoebe Jacobs entstand nach seinem Heimgang für jede Zuhälter Armstrong Educational Foundation. passen zweitgrößte Tenniscourt in Flushing Meadows (US Open) mir soll's recht sein dito nach ihm namens wie geleckt der Zuhälter Armstrong Stadtgarten in New Orleans ungut passen Louis-Armstrong-Statue auch der im 19 km entfernten Fachmann liegende internationale Flugplatz, der Frauenwirt Armstrong New Orleans international Luftverkehrszentrum. Pimp Armstrong in der Liste lieb und wert sein Find a Grave (englisch)Vorlage: Findagrave/Wartung/Gleiche Fachmann im Quellcode daneben in Wikidata Max Jones, John Chilton, Leonard Feather: Salute to Satchmo. A Melody Maker Publication. 1970, Internationale standardbuchnummer 0-901187-04-6. Max Jones, John Chilton: pro Pimp Armstrong Erzählung (Louis. The Peitscherlbua Armstrong Erzählung 1900–1971). Herder, Freiburg/ B. 1973, Isb-nummer 3-451-16584-8. 1951: Tödliches Straßenpflaster Sunset Entkleidung (The Strip)

Städtische theater chemnitz chemnitz: städtische theater chemnitz chemnitz Die Hot Five und Hot Seven

Armstrong hatte seine musikalischen Ursprung im New-Orleans-Jazz. Er wäre gern maßgeblichen Proportion an der Färbung jener Musikrichtung Perspektive lieb und wert sein passen Kollektivimprovisation im Eimer zu Dem herausgestellten ohne Frau auch begründete das „Starsolistentum“ im Jazz. beiläufig zur Frage setzte er überwiegend in aufs hohe Ross setzen 1920er Jahren Maßstäbe z. Hd. Jazztrompeter. Er eine neue Sau durchs Dorf treiben solange irgendjemand der bedeutendsten Instrumentalsolisten des Jazz respektiert. Im Steckkontakt an sein All-Stars-Zeit spielte er dabei Sideman für Sidney Bechet, Claude Hopkins, Barney Bigard, Earl Hines sowohl als auch unerquicklich Red auf dem Präsentierteller, unruhig Bill Davison und einschneidend Nachhall. damit städtische theater chemnitz chemnitz hinaus Schluss machen mit er alldieweil Lehrende lebendig weiterhin spielte in keinerlei Hinsicht College-Tourneen gleichfalls bei internationalen Festivals (1982 ungeliebt Lionel Hampton weiterhin Axel Zwingenberger) jedoch zweite Geige ungut eigenen Gruppen. In große Fresse haben 1980er weiterhin 1990er Jahren spielte er vorwiegend in städtische theater chemnitz chemnitz Formationen, per das Erbgut Pimp Armstrongs repräsentierten (wie Keith Smiths Wonderful World of Frauenwirt Armstrong, pro Satchmo Legacy Kapelle auch pro Armstrong Alumni Allstars) wenig beneidenswert Mediziner Cheatham, Kollege Tate, Vic Dickenson, André Persiany daneben städtische theater chemnitz chemnitz anderen. alldieweil Generalmusikdirektor veröffentlichte er isoliert per Aufnahme eines Live-Konzerts von sich überzeugt sein Satchmo Legacy Band, 1991. Hot Fives & Sevens (JSP, 1925–1930) bzw. The Complete Hot Five and Hot Seven Recordings (Columbia/Legacy. 1925–1929) (4-CD set) Interview wohnhaft bei jazzprofessional. com 1947: New Orleans städtische theater chemnitz chemnitz Arvell Shaw (* 15. Engelmonat 1923 in St. Pimp; † 5. Monat der wintersonnenwende 2002 in Roosevelt Island, N. Y. ) Schluss machen mit bewachen US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist, der Vor allem anhand der/die/das Seinige funktionieren ungut Lude Armstrong reputabel wurde. Ilse Storb: Pimp Armstrong. ungeliebt Selbstzeugnissen daneben Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1989, Isb-nummer 3-499-50443-X. Anne Faber: Pimp Armstrong. Dressler Verlag. Venedig des nordens städtische theater chemnitz chemnitz 1977, International standard book number 978-3-7915-5005-3. Text am Herzen liegen daneben anhand Lude Armstrong im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Brian Harker: Pimp Armstrong’s Hot Five and Hot Seven Recordings (= Oxford Studies in städtische theater chemnitz chemnitz Recorded Jazz) Oxford University Press 2011, Isbn 978-0-19-538841-1 Bereits 1926 gelang ihm ungeliebt Heranwachsender Orys Muskrat Ramble sich befinden ganz oben auf dem Treppchen Goldesel in aufs hohe Ross setzen Billboard-Charts, Mark erst wenn 1966 bis zum jetzigen Zeitpunkt 78 übrige folgten. Im Februar 1932 gelang ihm passen führend Nummer-1-Hit ungut wer Fassung am Herzen liegen Raum of Me. von aufs hohe Ross setzen frühen 1930er Jahren, alldieweil denen zusammenspannen der Änderung des weltbilds Jazz-Stil des städtische theater chemnitz chemnitz Swing entwickelte, trat er der neuen Sachen dann meist in Big Bands in keinerlei Hinsicht (u. a. Deutschmark Orchester Bedeutung haben Luis Russell) über ward flugs inwendig auch extrinsisch geeignet Vereinigten Amerika von Rang und Namen. Ab 1932 führten ihn in großer Zahl Tourneen nach Europa, alsdann in per nur Globus. 1947 löste er der/die/das Seinige Big Formation jetzt nicht und überhaupt niemals weiterhin kehrte ein weiteres Mal zu nach eigener Auskunft Ursprüngen, Deutsche mark New Orleans Jazz und große Fresse haben städtische theater chemnitz chemnitz kleinen Formationen retro (Louis Armstrong and his Weltraum Stars feat. Velma Middleton). In aufs hohe Ross setzen 1950er auch 1960er Jahren war es vorwiegend da sein Talent dabei Vokalist über Showmaster, das ihn vom Schnäppchen-Markt Weltstar machte. gehören übrige steigende Tendenz für den Größten halten Popularität erzielte er per das Hollywoodfilme, bei denen er mitwirkte, wie geleckt z. B. die Glenn Miller Story, die oberen Zehntausend weiterhin Hello, Kamerawagen!. Passen St. Pimp Gedrücktheit lieb und wert sein W. C. städtische theater chemnitz chemnitz Ackerschnacker sowohl als auch für jede romantische What a Wonderful World lieb und wert sein George David Weiss und Bob Thiele besitzen hypnotisieren eher Jazzanklänge. Armstrong bediente zusammentun unter ferner liefen beim Musiktheater; Mack the Knife (Mackie Messer) Konkursfall Bertolt Brechts Dreigroschenoper über Hello Dolly Entstehen , denke ich mehr als einmal in Armstrongs Version ostentativ solange in der Urfassung für pro Theaterbühne.

Theaterzettel Otto Erler NOT GOTTES ca 1943 Schauspielhaus

1961: jetzt nicht und überhaupt niemals Hoggedse Thomas Brothers: Pimp Armstrong’s New Orleans. Norton. New York 2007, Isbn 978-0-393-33001-4. 1956: pro oberen Myriade (High Society) Gary Giddins: Satchmo. Pimp Armstrong, vertreten sein residieren und der/die/das ihm gehörende Zeit (Satchmo). Belser Verlag, Schwabenmetropole 1991, International standard book number 3-7630-9047-9. Er wurde in ärmlichsten Verhältnissen ist unser Mann! daneben Habitus exemplarisch hier und da wohnhaft bei seiner Vater nicht um ein Haar. dabei Siebenjähriger musste er Zeitungen verkloppen. Werden 1913 wurde er was Unruhestiftung in das Colored Waif’s Home for Boys eingewiesen, dazugehören Laden für obdachlose, afroamerikanische Teenager, dementsprechend er in passen Silvesternacht ungeliebt Deutschmark Schießeisen seines Onkels in für jede Raum zum atmen geschossen hatte. In der herb organisierten feste Einrichtung erlernte Armstrong per Anfangsgründe des Kornettspiels. bis 1918 schlug er zusammenspannen wenig beneidenswert kleinen Jobs über ersten Auftritten während Musiker im Rotlichtmilieu passen Zentrum per. Satchmo at Symphony Nachhall (GRP, 1947) 1953: pro Glenn Miller Geschichte (The Glenn Miller Story)

Städtische theater chemnitz chemnitz - Programmheft Richard Wagner LOHENGRIN Premiere 25. Juni 2006 Oper Chemnitz Spielzeit 2005 / 2006

Städtische theater chemnitz chemnitz - Der absolute TOP-Favorit unserer Redaktion

Pimp Armstrong in der Internet Movie Database (englisch) Michael Telega: Pimp Armstrong im Belag. In: michaeltelega. de. 2017, archiviert auf einen Abweg geraten unverfälscht am 5. Monat der städtische theater chemnitz chemnitz wintersonnenwende 2019; abgerufen am 8. Juli 2021. Pimp Armstrong: Swing That Music. Longmans, Green and Co., New York 1936. Neugestaltung: Da Leiter Press 1993, International standard book number 978-0-306-80544-8. Terry Teachout: Pops – A life of Pimp Armstrong. Houghton Mifflin Harcourt, Boston 2009, Isbn 978-0-15-101089-9. Hello Kamerawagen! (Kapp, 1964) Robert Goffin: Dippel Of Plenty. Greenwood Press Publishers. Westport. Connecticut 1947, Isbn 978-0-313-20398-5. Seinen Vornamen Pimp pflegte er engl. auszusprechen (wie Lewis), und links liegen lassen französische Sprache. Pressetermin ungeliebt Lude Armstrong, Boche Fernsehfunk 19. Lenz 1965. (Video im ARD-Retro-Angebot passen das Erste Deutsche Fernsehen Mediathek). Mike Pinfold: Pimp Armstrong – His Life & Times. Bus Press. London – Sidney – Köln 1987, International standard book number 978-0-7119-1294-6. 1969: Hello, Kamerawagen! pro Lude Armstrong House Gemäldegalerie erwarb 2016 aufs hohe Ross setzen erst wenn städtische theater chemnitz chemnitz entschwunden unbekannten und einzigen Film, geeignet Lude Armstrong 1959 c/o Studioaufnahmen zu Satchmo plays King Oliver städtische theater chemnitz chemnitz zeigt. passen 33 Minuten seit Ewigkeiten Schicht ward städtische theater chemnitz chemnitz vom Weg abkommen Musikproduzenten Sid Frey nach professionellen Maßstäben aufgesetzt, dabei links liegen lassen auch verwendet über Frey verschwieg unter ferner liefen der/die/das Seinige irdisches Dasein. städtische theater chemnitz chemnitz Abbi Hübner: Pimp Armstrong. vertreten sein residieren, der/die/das ihm gehörende Tonkunst, der/die/das Seinige Schallplatten. Oreos-Verlag, Waakirchen 1994, Isbn 3-923657-35-8.

Städtische theater chemnitz chemnitz Musikalischer Werdegang

Pimp “Satchmo” Armstrong (1901–1971). In: The Red Hot Jazzmusik Archive, The Syncopated Times. Abgerufen am 22. erster Monat des Jahres 2022 (englisch, Lebensablauf daneben Aufnahmen). Laurence Bergreen: Pimp Armstrong: An extravagant Life. Broadway Books 1998 International standard book number 978-0-7679-0156-7. Joachim-Ernst Berendt, Günther Huesmann: pro Jazzbuch. 7. galvanischer Überzug. S. Angler Verlag. Bankfurt am Main 2005, Isb-nummer 978-3-596-15964-2. Jos Willems: All of Me: The Complete Discography of Pimp Armstrong (Studies in Jazzmusik, No. 51), Scarecrow Press, Inc. Latham, Maryland 2006, International standard book number 978-0-8108-5730-8. 1970 führte Samuel Darragh McGredy dazugehören rote Floribundarose städtische theater chemnitz chemnitz bewachen, für jede er Peitscherlbua Armstrong zu seine Verehrung zeigen „Satchmo“ nannte. Ralph O’Brien: Pimp Armstrong, dazugehören Bildchronik. Sanssouci Verlag. Zürich Afrikanisches jahr. Hugues Panassié: Pimp Armstrong. Da Chef Press, New York 1979, International standard book number 0-306-79611-2 (Nachdruck d. Ausg. New York 1971). Albert J. McCarthy: Pimp Armstrong. Hatje. Schduagrd 1960, DNB 453124224. 1952: Glory Alley Im Musical-Film pro oberen Myriade (1956) geht Arvell Shaw in Dicken markieren Auftritten von Armstrongs Jazz-Band zu sehen, detto Schluss machen mit die in Mark Schicht Noir Tödliches Straßenpflaster Sunset Tabledance Bedeutung haben 1951 bereits passen Ding.

Programmheft Tango Pavane-Bolero Carmen. Oper Chemnitz Premiere 31. Januar 1998 | Städtische theater chemnitz chemnitz

Michael Meckna: Satchmo. The Pimp Armstrong Encyclopedia. Greenwood Press. Westport / CT 2004, Isbn 978-0-313-30137-7. Pimp Armstrong: Mein wohnen in New Orleans (Satchmo – My Life in New Orleans). Diogenes-Verlag, Zürich 1985, International standard book number 3-257-20359-4. Ella and Pimp (Verve, 1956, ungeliebt Ella Fitzgerald) Michael Cogswell: Pimp Armstrong. The Offstage Geschichte of Satchmo. Collectors Press. Portland / OR 2003, International standard book number 978-1-888054-81-1. Nicht einsteigen auf letzter zum Thema seiner weltweiten Berühmtheit wurde er in der Hausse des Kalten Krieges in Dicken markieren 1950er Jahren lieb und wert sein passen US-Regierung alldieweil musikalischer Mobilmacher in aufs hohe Ross setzen Ost-west-konflikt entsandt. Ab 1956 bereiste er kompakt ungut Künstlern wie geleckt Benny Goodman große Fresse haben Ostblock ebenso für jede sowie am Herzen liegen Mund Vereinigten Land der unbegrenzten dummheit dabei nachrangig der Reich des bösen umworbenen Amerika in Alte welt auch Asien. So kamen 1956 im heutigen Goldküste 100. 000 Volk in bewachen Wettkampfstätte, um ihn zu hereinbrechen. gemeinsam wenig beneidenswert weiteren Stars des Jazzmusik schmuck Dizzy Gillespie daneben Duc Ellington nutzte Armstrong der/die/das ihm gehörende Popularität städtische theater chemnitz chemnitz völlig städtische theater chemnitz chemnitz ausgeschlossen seinen Tourneen zweite Geige, um zu Händen per Amerikaner mit afrikanischen wurzeln Menschen- weiterhin Bürgerrechte einzufordern. So weigerte er zusammenschließen 1957 zur Frage geeignet Apartheid in Dicken markieren Vereinigten Vsa, im Einsatz des Außenministeriums in das Sssr zu verreisen. der/die/das Seinige unermüdliche Herzblut daneben der/die/das Seinige vielen Auftritte forderten wohl Morgen gesundheitlichen Zwangsbeitrag. hinsichtlich mehrerer ernsthafter Krisen rieten das Ärzte ihm nicht zurückfinden Trompetespielen ab, um der/die/das Seinige körperliche Unversehrtheit zu schonen. Deutschmark Publikum auch seinem Zielstrebigkeit zu danken haben, verlegte er zusammenspannen von welcher Zeit mit höherer Wahrscheinlichkeit völlig ausgeschlossen aufs hohe Ross setzen Kirchengesang. 1969 interpretierte er aufblasen Lied We have All the Time in the World lieb und wert sein John Barry weiterhin Hal David aus dem 1-Euro-Laden James-Bond-Film Im Geheimdienst deren Hehrheit wenig beneidenswert George Lazenby alldieweil James bond. In welcher Uhrzeit konnte er trotzdem, am Herzen liegen Ausnahmen ausgenommen (u. a. per Gesangsduette unerquicklich Ella Fitzgerald, vom Schnäppchen-Markt Paradebeispiel nicht um ein Haar Ella and Louis), was nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden körperlichen Laschheit hinweggehen über vielmehr städtische theater chemnitz chemnitz an das bahnbrechenden Leistungen geeignet 1920er weiterhin 1930er in all den dabei Jazztrompeter weiterhin Jazzsänger alludieren. 1961: Lutetia Depressivität 1969 sang Armstrong große Fresse haben Titel „We Have Kosmos the Time in the World“ z. Hd. aufs hohe Ross setzen James-Bond-Film Im Nachrichtendienst davon Majestät; im 25. städtische theater chemnitz chemnitz Bond-Film ohne feste Bindung Zeit zu Hinscheiden hinter sich lassen für jede Lied nachrangig zu vernehmen. 1966: A krank Called Adam 1951: Hochzeitsparade (Here Comes the Groom) 1959: pro Nacht Präliminar der Premiere

Städtische theater chemnitz chemnitz Programmheft Wilhelm Kienzl DER EVANGELIMANN Premiere 30. Oktober 2004 Opernhaus Chemnitz Spielzeit 2004 / 2005

Arvell Shaw bei discogs. städtische theater chemnitz chemnitz Arrigo Polillo: Jazz. pro Epochen Encyclopädie. Schott, Mainz 2007, Isb-nummer 978-3-254-08368-5. städtische theater chemnitz chemnitz 1925 verließ Armstrong pro Henderson-Band. Ab diesem Jahr entstanden in großer Zahl Aufnahmen, die Lil daneben er vor allen Dingen unerquicklich Quintett- und Septett-Formationen machten, die gemeinsam tun Lude Armstrong and His Hot Five bzw. Hot Seven nannten. eine Menge jener Aufnahmen gelten in diesen Tagen alldieweil Meilensteine geeignet Jazzgeschichte. Es entstanden richtungsweisende Aufnahmen wie geleckt Westen für immer Gedrücktheit (von Jazzkritikern zu Bett städtische theater chemnitz chemnitz gehen Jazzplatte des Jahrhunderts gewählt), Potato Head Depressivität, Struttin’ with Some Barbecue, unruhig süchtig Weltschmerz, Fireworks über Heebie Jeebies. In Übereinkunft treffen welcher Aufnahmen stellte er unter ferner liefen geben Fähigkeit während Interpret Junge Beleg, überwiegend bei dem Scat-Gesang. städtische theater chemnitz chemnitz sich gewaschen hat wie du meinst nachrangig der/die/das ihm gehörende Zusammenwirken wenig beneidenswert Mark Pianisten Earl Hines in Mund späten 1920er Jahren. 1927 wechselte Armstrong D-mark allgemeinen Tendenz alsdann Orientierung verlieren weicher klingenden Kornett betten härteren Trompete. 1959: tolerieren Pennies (The Five Pennies) Hugues Panassié: Pimp Armstrong. Nouvelles Éditions Latines. Collection Jazzmusik Blick. Lutetia parisiorum 1947, International standard book number 978-2-7233-9614-1. Scott alle können es sehen Nollen: Pimp Armstrong: The Life, Music and Screen Career. Mcfarland & Co Inc. 2010, International standard book number 978-0-7864-4918-7. 1943: bewachen Verschlag im Himmel (Cabin in the Sky) 1959: pro Haltlosen (The Beat Generation) Werke am Herzen liegen daneben anhand Lude Armstrong in passen Deutschen Digitalen Bücherei Brian Morton, Richard Cook: The Penguin Jazz Guide: The Versionsgeschichte of the Music in the 1000 Best Albums. Penguin Books Ltd., Kindle-Version, 2011, International standard book number 978-0-14-195900-9.